18. Juni 2020

Make Up

ORIGINS | Pretty In Bloom Flower-Infused Long-Wear Foundation

UNBEZAHLTE WERBUNG | 
Dieser Blogpost entspricht 
meiner eigenen und ehrlichen Meinung. 
 
 
Es ist ewig lange her, dass ich eine Foundation-Review hier am Blog online gestellt hab, ich hoffe ich bin nicht außer Übung. Die Marke Origins war mir bislang nur durch ihre Hautpflege ein Begriff, als ich auf Instagram bei der lieben Natalie (@beautyweisheiten) dann aber von dieser tollen Foundation las, war ich leicht interessiert. Es hat dann aber doch einige Wochen gedauert, bis ich so neugierig war und sie mir doch bestellt habe. 
 
Bei meiner letzten Review (zur Shiseido Synchro Skin Foundation) war ich mir mit meiner Meinung zur Foundation überhaupt nicht sicher. Bei der Pretty In Bloom gab es da nicht lange zu überlegen, ich hätte dir diesen Bericht eigentlich auch gleich nach dem ersten Tragetag hinklatschen können, denn an meiner Meinung zu ihr hat soch auch nach dem x-ten Tragetag nichts geändert. Eines sei schon mal gesagt: ich habe meinen Kauf überhaupt nicht bereut! 
 
 
_______________________________________________
 
Origins Pretty In Bloom Flower-Infused Long-Wear Foundation
_______________________________________________
 
 
 
_______________________________________________
 
Farbauswahl & Matching
_______________________________________________
 
Origins
Pretty In Bloom
Flower-Infused
Long-Wear Foundation
 
30 Nuancen
 
€ 34,50 auf origins.eu
 
 
 
Die Foundation ist in 30 verschiedenen Nuancen erhältlich (auf der österreichischen Seite sind es 20 erhältliche Nuancen) welche mit dreistelligen Nummern beschriftet sind. Beginnend bei 100 Very Light bis 740 Very Deep sind von kühlen bis warmen oder neutralen sowie goldenem Unterton viele Auswahlmöglichkeiten gegeben:
 
100 Very Light Cool: very fair with cool pink undertone
110 Very Light Neutral: very fair with neutral undertone
120 Very Light Warm: very fair with warm olive undertone
200 Light Cool: light with cool undertones (meine Nuance)
210 Light Golden Warm: light with golden warm undertone
220 Light Warm: light with warm olive undertone
230 Light Neutral: Light with neutral undertone
300 Light Medium Cool: Light medium with cool pink undertone
310 Light Medium Warm: Light medium with warm undertone
320 Light Medium Cool: Light medium with cool undertone
330 Light Medium Neutral: Light medium with neutral undertone
400 Medium Warm: Medium with warm undertones
410 Medium Cool: Medium with cool undertone
420 Medium Golden Warm: Medium with golden warm undertone
430 Medium Neutral: medium with neutral undertone
500 Medium Deep Warm: Medium deep with warm olive undertone
510 Medium Deep Cool: Medium deep with cool undertone
520 Medium Deep Neutral: Medium deep with neutral undertone
530 Medium Deep Warm: Medium deep with peachy warm undertone
540 Medium Deep Golden Warm: Medium deep with golden warm undertone
_______ diese 20 Nuancen sind auf Origins.eu (von Österreich aus bestellbar) erhältlich _________
 
600 Deep Cool: Deep with cool undertone
610 Deep Neutral: Deep with olive neutral undertone
620 Deep Warm: Deep with warm undertones
630 Deep Golden Warm: Deep with golden warm undertone
640 Deep Neutral: Deep with cool neutral undertone
700 Very Deep Neutral: Very deep with neutral undertone
710 Very Deep Cool: Very deep with cool neutral undertone
720 Very Deep Warm: Very deep with warm undertone 
730 Very Deep Warm: Very deep with warm olive undertone
740 Very Deep Cool: Very deep with cool undertones
 
_______ alle 30 Nuancen sind auf Origins.com erhältlich ___________
 
Was ich hier nicht ganz verstehe sind die sich wiederholenden Nuancen Namen bei 610 und 640 sowie bei 720 und 730. Ich finde da hätte es sicherlich noch eine Möglichkeit gegeben diese auch in der Benennung und nicht nur in der Beschreibung zu unterteilen. Von der unterschiedlichen Nummerierung mal abgesehen.
 
Für die Bestimmung meiner Nuance bin ich mittlerweile echt schon ziemlich geübt darin, diese einfach von den Swatch Bildern auf der Marken-Website zu bestellen. Gott sei Dank auch dieses Mal ein Volltreffer. Die Nuance 200 Light Cool passt perfekt.
 
 
 
_______________________________________________
 
Verpackung
_______________________________________________
 
Origins setzt bei der Verpackung auf Tuben. Viele der Masken befinden sich in solchen und somit auch die Foundation. Das finde ich praktisch, da sie somit sehr leicht ist. Die Tube ist mit dem typischen Origins-Baum (Logo sowie Schriftzug) versehen. Außerdem umgeben weiße Blütenblätter den aufgedruckten Namen der Foundation. Verschlossen wird die Tube mit einem kupfer/rosegold-farbenem Schraubverschluss, welcher bereits wieder meinen Faible für Rose-Gold unterstützt. 
 
Die Tube kommt zusätzlich in einer weißen Kartonverpackung, welche das Logo und den Schriftzug in Schwarz sowie viele Informationen zu Inhaltsstoffen und Co. bereitstellt. Das Blumenmuster ist am Karton in rosa aufgedruckt. 
 
 
 
origins_prettyinbloom-3
 
origins_prettyinbloom
_______________________________________________
 
Inhaltsstoffe
_______________________________________________
 
Aktive Inhaltsstoffe: Titandioxid 2,5 %, Zinkoxid 6,1 %
Inhaltsstoffe: Wateraquaeau, dimethicone, phenyl trimethicone, butylene glycol, octyldodecyl neopentanoate, butyloctyl salicylate, isododecane, isopentyldiol, lauryl peg-9 polydimethylsiloxyethyl dimethicone, peg-10 dimethicone, silica, dimethicone/vinyl dimethicone crosspolymer, hydrated silica, cymbopogon martini oil*, pelargonium graveolens flower oil*, rosa damascena flower oil*, ricinus communis (castor) seed oil, geraniol, citronellol, linalool, hibiscus sabdariffa flower extract, jasminum officinale (jasmine) flower wax, citrus aurantium amara (bitter orange) flower wax, lavandula angustifolia (lavender) flower wax, caffeine, polianthes tuberosa flower wax, ormenis multicaulis flower wax, jasminum officinale (jasmine) flower powder, oryzanol, sodium hyaluronate, helichrysum angustifolium wax, trimethylsiloxysilicate, nymphaea caerulea flower extract, rosa damascena flower wax, alcaligenes polysaccharides, camellia japonica seed oil, rosa centifolia flower powder, passiflora edulis seed oil, carthamus tinctorius (safflower) seed oil, lavandula angustifolia (lavender) flower powder, narcissus poeticus flower wax, corylus avellana (hazel) seed oil, hydrolyzed wheat protein/pvp crosspolymer, acacia dealbata flower wax, honeymelmiel, rosa centifolia flower wax, laminaria saccharina extract, algae extract, dimethicone silylate, dipentaerythrityl tri-polyhydroxystearate, disteardimonium hectorite, tocopheryl acetate, peg/ppg-18/18 dimethicone, caprylyl glycol, methyl trimethicone, lecithin, sodium pca, methicone, triethoxycaprylylsilane, dimethicone crosspolymer-3, magnesium sulfate, magnesium aluminum silicate, propylene carbonate, potassium sorbate, xanthan gum, disodium edta, bht, phenoxyethanol, [+/- mica, titanium dioxide (ci 77891), iron oxides (ci 77491), iron oxides (ci 77492), iron oxides (ci 77499)] *ätherisches Öl
 
origins_prettyinbloom-5
_______________________________________________
 
Textur
_______________________________________________
 
Die Foundation besitzt eine pflegende, leichte Formulierung, welche mit 12 nährstoffspendenden Blüten angereichert ist, darunter wiederverwendete Blütenwachse, zerkleinerte Blütenblätter, Blütenhonig und ätherische Öle.
 
Die Textur ist weder zu flüssig noch zu cremig und lässt sich daher mkt Pinsel oder Fingern sehr leicht verteilen, legt sich schnell auf die Haut ohne diese zu beschweren.
 
Was ich bislang nicht erwähnt habe: Die Pretty In Bloom Foundation verfügt über einen SPF-Gehalt von 20, was natürlich toll ist, aber meiner Meinung nach keinen Sonnenschutz unter dem Makeup ersetzt. 
 
Die Rezeptur ist frei von: Parabenen, Phthalaten, Natriumlaurylsulfat, Propylenglykol, Mineralöl, DEA, Petrolatum, Paraffin, Polyethylen-Kügelchen, Formaldehyd und tierischen Inhaltsstoffen mit Ausnahme von tierfreundlich gewonnenem Honig und Bienenwachs.
 
origins_prettyinbloom-6
 
_______________________________________________
 
Das verspricht Origins
_______________________________________________
 
Die Pretty In Bloom Long-Wear Foundation ist eine pflegende Foundation, welche eine seidige, leichte Deckkraft bietet und einen strahlenden Teinz zaubert.
 
Origins verspricht ein natürliches Finish mit sofortiger Strahlkraft, bietet rund um die Uhr Halt, ist schweiß- und feuchtigkeitsresistent und hydratisiert die Haut über den ganzen Tag. So soll sie auch wohltuende Erfrischung spenden.
 
Eigenschaften:
 
  • flexible, schweiß und feuchtigkeitsresistente Deckkraft, rund um die Uhr
  • Lässt die Haut von innen heraus strahlen und verleiht ein natürliches Finish
  • Spendet augenblicklich Feuchtigkeit und sorgt den ganzen Tag hindurch für wohltuende Erfrischung
  • Mit natürlichem Lichtschutzfaktor ohne Sonnencreme-Gefühl.
 
_______________________________________________
 
Auftrag und Deckkraft
_______________________________________________
 
Die Foundation lässt sich gut aus der Tube entnehmen und ist weder zu flüssig noch zu cremig. Sie lässt sich mit einem Foundationpinsel (It Cosmetics - Love is the Foundation Brush) super am Gesicht verteilen und fühlt sich schnell „getrocknet“ an, ohne fleckig zu werden. 
 
Die Nuance verändert sich kaum, ein Nachfunkeln konnte ich nicht feststellen.
 
Beim ersten Mal habe ich sehr viel Produkt verwendet, da ich die Foundation zuerst auf dem Handrücken aus der Tube entnommen habe und somit einiges an Produkt zurück blieb, ich brauchte so ca. 3-4 kleine Pumphübe. Beim zweiten Mal war ich dann doch etwas sparsamer und brauchte für das gesamte Gesicht nur mehr eine Erdnussgroße Menge. Ich habe sie direkt auf den Pinsel gegeben, sie dann im Gesicht aufgetupft und anschließend mit dem Pinsel verblendet. 
 
Die Foundation verschmilzt, wie bereits oben kurz erwähnt, schnell mit der Haut und besitzt eine leichte Deckkraft die für einen ebenmäßigen Teint sorgt. Rote Stellen und Pigmentflecken werden zwar gemildert verschwinden unter der Formulierung aber nicht zur Gänze. Ich emfpinde das Finish als absolut natürlich, also genau das was Origins mit dieser Foundation auch verspricht. 
 
Dass die Foundation einen strahlenden Teint erzeugt, kann ich ebenso bestätigen. Sie fühlt sich auch wirklich leicht an und ich finde, man sieht nicht, dass man Foundation aufgetragen hat (im positiven Sinn!) 
 
Zu meiner aktuellen Hautsitiation: 
 
Ich habe die typische Mischhaut mit einer öligen T-Zone und einer normalen Haut mit manchmal trockenen Stellen. Jetzt an warmen Sommertagen merke ich, dass meine Haut an manchen Stellen schneller glänzt als sonst.
 
_______________________________________________
 
Finish und Haltbarkeit sowie Fazit zur Foundation
_______________________________________________
 
Ich habe wiedereinmal oben schon kurz vorgegriffen. Ich finde das Finish sehr natürlich und möchte behaupten, dass diese Foundation die perfekte Wahl für einen No-Make-Up-Makeup Look sein kann. Sie verhält sich ähnlich wie eine getönte Tagescreme, kaschiert Unebenheiten und Rötungen etwas, deckt aber noch ein bisschen besser ab als ein Tinted Moisturizer und sorgt für einen gleichmäßigen, ja, strahlenden Teint. 
 
Beim ersten Mal habe ich zu viel Produkt verwendet, was zu meiner großen Überraschung nicht dazu geführt hat, dass ich ein so genanntes Cakeky-Face erhielt. Die Foundation fühlt sich leicht an und sitzt nicht schwer auf der Haut. 
 
Wie du auf den Bildern weiter unten sehen kannst ist die Deckkraft wirklich leicht, sie sorgt aber dafür, dass meine Haut etwas gleichmäßiger aussieht.
 
Wenn es da nicht zwei kleine Mankos geben würde - die ich mir im Langzeittest über den Sommer noch genauer ansehen möchte - so behaupte ich mal vorsichtig, dass sich die Pretty In Bloom Foundation ganz nahe an meinen derzeitigen und letztjährigen Jahrsfavoriten in Sachen Foundation, nämlich der „The Healthy Foundation von Physicians Formula“, herantastet. Und hier muss ich dazusagen, dass die Tragebilder leider nicht wirklich gut herüberbringen konnten, wie die Foundation wirklich bei Tageslicht aussieht. Ich finde die Fotos nämlich etwas schlechter, als es in Wirklichkeit aussah. Hier muss ich dazusagen, die Lichtverhältnisse an diesem Tag waren richtig schlecht. Da ich aber nicht jeden Tag die Zeit finde einen kompletten Look zu schminken und zu fotografieren (das dauert bei mir oft 2-3 Stunden, bis alle Fotos so sind wie ich will), müssen wir beide mit den Fotos hier unten leben.
 
Ich unterschreibe die „Long-Wear“-Eigenschaft (noch) nicht für diese Foundation. Dazu muss ich sie einfach noch bei unterschiedlichen Wetterverhältnissen und mit allen meinen gerne getragenen Primern testen (derzeit habe ich sie entweder mit dem Hydro Grip von Milk Makeup oder ohne Primer getragen). Sie reagierte nämlich ähnlich wie meine sonstigen, leichten Foundations die sich mit der Zeit an den Nasenflügeln, der Stirn und am Kinn gänzlich verflüchtigen. Wie gesagt, dass kann Wetterbedingt (Pollenflug und häufiges Naseputzen), sowie Essen etc. zum Opfer gefallen sein, aber auch einfach an meiner Haut. Hier gebe ich noch ein kurzes Feedback oder Update.
 
Als zweiten Punkt ist mir noch etwas aufgefallen, woran die Inhaltsstoffe der Foundation sicherlich nicht unschludig sind: 
 
Auf den Bildern die ich für diese Review und einen Look-Post gemacht habe, wirkte meine Haut leicht gerötet. Das kann an den ätherischen Ölen in der Foundation liegen, aber natürlich auch an meinen Lichteinstellungen aka dem scheiss Tageslicht an diesem Tag. Im Spiegel bei Tageslicht wär mir nichts aufgefallen, auch das müsste ich also nochmal testen und ausprobieren. 
 
An dieser Stelle sei gesagt, dass ich eine gerötete Gesichtshaut auch nach dem Ginzing Gel Moisturizer festgestellt habe. Aber auch hier kann es sich um eine Reaktion auf die Creme handeln oder einfach um einen schlechten Tag meiner Haut während dieser Schwangerschaft. Ohne Langzeittest möchte ich hier einfach noch nichts verurteilen. 
 
Alles in Allem eine schöne, sehr natürliche Foundation, die ich nun wirklich öfter auftragen werde, da sie sich sehr leicht anfühlt und das erfüllt, was ich von einer "Sommer-Foundation" erwarte.
 
_______________________________________________
 
Tragebilder und fertiger Look
_______________________________________________
 
Origins_InBloomFoundation_Tragebilder
Origins_InBloomFoundation_Tragebilder-2
ohne Foundation, nur Primer mit Foundation und Concealer
Origins_InBloomFoundation_Tragebilder-4
Origins_InBloomFoundation_Tragebilder-3
fertiger Look, das Augenmakeup samt Mini-Tutorial findest du im Blogpost zur Jeffrey Star X Shane Dawson Conspiracy Palette.  

**Meine Tragebilder sind, wie immer bei Foundation-Reviews, komplett unbearbeitet, damit das Ergebnis der Foundation besser zu sehen ist. Da es an diesem Tag bewölkt und recht trüb war, wirken die Fotos etwas "dunkler" als meine sonstigen Tragefotos. Wie immer verwendete ich ein Ringlicht sowie Softboxen zum Ausleuchten.

FACE:
Stila One Step Correct Skin Tone Correcting & Brightening Primer
Milk Makeup Hydro Grip Primer
Becca Anti-Fatigue Under Eye Primer

Origins Pretty In Bloom SPF 20 Flower Infused Long-Wear Foundation in 200 Light Cool 
Catrice Liquid Camouflage High Coverage Concealer in 005 Light Natural
Hourglass Veil Translucent Setting Powder

Fenty Beauty Sun Stalkr Bronzer in Inda Sun
Natasha Denona Blush Duo #16 shades #02 toutou #11 matte nude

LIPS:
Bobbi Brown Lipliner in Brown
Colourpop x Kathleen Lights What‘s Your Sign Lipstick

BROWS:
Benefit Browvo! Conditioning Primer
Nyx Professional Makeup Micro Brow Pencil in Ash Brown
It Cosmetics Brow Power Pomade in Universal Clear

EYES:
Jeffree Star Cosmetics X Shane Dawson Conspiracy Palette


Alles Liebe
Sandra

 

Foundation_PINOrigins



Kommentare



Keine Kommentare vorhanden!


Kommentar verfassen

Info-Funktion
Ich will eine E-Mail bei weiteren Kommentaren oder Antworten auf mein Kommentar. (Hierzu wird deine E-Mail zur automatischen Weiterverarbeitung bei uns gespeichert) Mehr Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.


Unsere Datenschutzerklärung wird akzeptiert.

Kommentar muss erst freigeschalten werden!